2008 STEINE UND MÖRTEL

STEINE UND MÖRTEL

Master “Denkmalpflege und Umnutzung” ; Modul D5 Steine und Mörtel
Wintersemester 2008: Freitags ab 17.10. bis zum 14.11.2008 von 09:00 bis 17:00, Raum 303, Pestalozzistrasse 20 in Burgdorf
Kursverantwortlich: Dr. Christine Bläuer
Unterlagen und Kurssprache : deutsch

Thema Beschreibung
Einleitung

1_FHBE2008Einleitung.pdf
2_FHBE2008Materialien.pdf
3_FHBE2008Materialeigenschaften.pdf

Einführung in Materialeigenschaften, Verwitterungsformen und in die Konservierung von anorganischen Baumaterialien a

Theorie zu Saugmechanismen, Adsorption, Kondensation, Diffusion und Verdunstung von Flüssigkeiten und Gasen in Porensystemen

Verwitterungsfaktoren

4_FHBE2008ExterneFaktoren.pdf

Diskussion des Einflusses von Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Nebel, Schnee, Frost, Wind, Raumklima, Salzen und Mikrobiologie

Exkursion und Beobachtung von Bauten

Natursteine, Mörtel

FHBE2008_Moertel.pdf
FHBE2008_FotosMoertelPutzAnwendungen.pdf

Klassifikation der Gesteine ; Zusammensetzung von historischen und modernen Mörteln ; physikalische Eigenschaften von Steinen und Mörteln
Verwitterung von Steinen und Mörteln
5_FHBE2008Salzverwitterung.pdf
6_FHBE2008Verwitterungsformen.pdf
7_FHBE2008Schadenssituationen.pdf
FHBE2008_Salz_Verwitterungsformen_weitereBilder.pdf
8_FHBE2008VerwitterungsGeschwind
Wie und warum verwittern Steine und Mörtel
Konservierungsmaterialien und -methoden

9_FHBE2008Massnahmen
VSD_Burgen_031114_Vortrag.pdf
Bauunterhalt; präventive Konservierung; Konservierungsmittel wie  Festigungsmittel, Hydrophobiermittel, Schutzprodukte für Steine und Mörtel